Fütterung

Fütterungsmenge und Häufigkeit der Fütterung

Die Häufigkeit der Fütterung richtet sich nach Alter und Zustand des Tieres und kann zwischen 3 und 6 Stunden (auch nachts) variieren. Sollte es nicht möglich sein das Tier innerhalb weniger Stunden in einer Pflegestelle unterzubringen, können Sie dem Tier nach der 1. Fütterung auch (nur als Notlösung) verdünnte Dosenmilch im Verhältnis 2 Teile Wasser 1 Teil Dosenmilch geben (niemals Kuhmilch!). Dies ist jedoch nur eine vorübergehende Lösung für maximal 24 Std. Danach ist eine Ziegen- oder Katzenaufzuchtsmilch (immer Pulver zum anrühren) unbedingt notwendig (siehe Aufzuchtsmilch).

Formel für Trinkmenge

Die Trinkmengen sind nur grobe Anhaltspunkte. Die meisten Tiere zeigen dass Sie satt sind, oft indem Sie den Kopf wegdrehen. Tödlich wäre es bei Blähbauch weiter zu füttern. Auch wenn zu wenig Urin stimuliert wurde hat die Nahrung keinen Platz. Tiere die die fremde Säugehilfe noch nicht kennen, trinken anfangs meist zu wenig. Diese sollten dann in kürzeren Abständen gefüttert werden.

Futter sichtbar
Milchmenge im Magen sichtbar.

Bei Tieren die noch ohne Fell sind, kann man die Milch im Magen sehen. Erst füttern wenn nur noch wenig oder gar nichts mehr im Magen ist.

Nutzen Sie folgende Berechnungsformel, wobei das Ergebnis der Menge in Milliliter (ml) für eine Fütterung entspricht:

Die ungefähre Menge der Flüssigkeit die das Tier pro Fütterung aufnehmen darf, berechnet sich wie folgt:
Gewicht des Tieres in Gramm geteilt durch 100 mal 5 oder Gewicht des Tieres geteilt durch 20.

Tödlich für das Tier ist, wird es, wenn man besonders bei ganz jungen Tieren zuviel, zu dick oder auf einmal oder gar in die Lunge füttert!

Beispiele für Fütterungshäufigkeit und Menge

1.Beispiel: Ein 20 Gramm schweres Tier benötigt….

20g   geteilt durch 100 mal 5 = 1ml pro Fütterung

Grob gerechnet kann man sagen, dass mindestens 30% des Körpergewichts in 24 Std. getrunken werden soll ! Wäre bei dem 20 Gramm schweren Eichhörnchen eine 24 Std. Ration von ca. 6 ml, die auf mindestens 6 bis 7 Fütterungen verteilt wird, d.h. tagsüber alle 3 Std. und nachts nach 4 Std. jeweils  ca. 1ml füttern!

2. Beispiel: Ein 40 Gramm schweres Jungtier benötigt….

40g   geteilt durch 100 mal 5 = 2 ml pro Fütterung

Die 24 Std.. Ration von ca. 12ml auf mind. 6 Fütterungen verteilt, d. h Tag und Nacht alle ca. 4 Std.  je 2ml füttern

3. Beispiel: Ein 80 Gramm schweres Tier benötigt ….

80g   geteilt durch 100 mal 5 = 4 ml – pro Fütterung!

Die 24 Std. Ration von ca. 20ml auf mind. 5 Fütterungen verteilt, d.h. tagsüber alle 4 Std. 4 ml und nachts nach 5 Std. je 4 ml füttern.

Am besten ist es die Futterspritze in einem warmen Wasserbad warm zu halten. Ggf. kann man auch mit einer 2. Futterspritze abwechseln um eine konstante Temperatur der Milch zu gewährleisten.

Bitte lesen Sie vor dem Füttern auch unsere Informationen zum Thema: Urinstimulierung und Bauchmassage >

 Hilfreich kann auch eins der  youtube Videos sein:

Fütterung Eichhörnchenbaby 4 Wochen alt TEIL 1
Fütterung Eichhörnchenbaby 4 Wochen alt TEIL 2
Fütterung Eichhörnchen 6 Wochen alt

 

Wie richtig gefüttert wird

Eichhoernchen Schutz e.V. - Aufzucht - Fuetterung 02

Für die größeren Eichhörnchenbabys ist es am angenehmsten, wenn man sie “bäuchlings” füttert. Bieten Sie die Spritze an, es wird sie mit einer oder beiden Vorderpfoten halten und gierig trinken – zumindest nach den ersten Probeläufen.

Manchmal schlagen sie mit einer Pfote in die Luft oder gegen die Spritze und vollziehen damit den so genannten “Milchtritt”.

Geduld haben und langsam füttern!
Beim Füttern muss man sehr viel Geduld haben, da die Kleinen sich anfangs meist heftig gegen die Ersatzmilch sträuben. Planen Sie für jedes Eichhörnchenbaby mindestens 15 Minuten ein. Schieben Sie den Sauger oder Spritzenansatz vorsichtig seitlich an den Schneidezähnen vorbei ins Mäulchen, geben Sie einige Tropfen hinein und dabei bewegen Sie die Spritze ein wenig hin und her. Meist schlucken die Tiere dann mindestens ein- bis zwei Mal.
Danebengegangene Milch immer gleich mit einem Wattepad oder Tuch abwischen, damit das Tier möglichst trocken bleibt. Bewährt hat sich das Einwickeln von widerspenstigen Eichhörnchenbabys in ein weiches Tuch.Eichhoernchen Schutz e.V. - Aufzucht - Fuetterung 03
Füttern Sie vorsichtig und mit wenig Druck auf den Spritzenkolben, damit das Eichhörnchenbaby sich nicht verschluckt oder Milch nicht in die Lunge gerät und eine Lungenentzündung verursacht.
Lassen Sie das Eichhörnchen den Spritzeninhalt nie auf einen Zug austrinken. Ziehen Sie die Spritze ab und zu ein kleines Stück zurück, damit das Eichhörnchenjunge zum Luft holen kommt.

Nach der Fütterung — Eichhörnchen säubern
Nach der Fütterung säubern Sie das Tier mit einem feuchten Tuch von Milchresten, bevor diese festtrocknen. Haben sich die Eichhörnchenfindelkinder erst einmal an die Fütterung gewöhnt und sind auf den Geschmack gekommen, dann entwickeln sie manchmal eine solche Sogkraft, dass sich der Spritzenkolben von selbst nach unten bewegt.

Besondere Technik — Spritzenhaltung
Um jederzeit gut dosieren zu können, dürfen Sie den Spritzenkolben nicht mit dem Daumen eindrücken, sondern nur mit dem Daumenballen. So vermeiden Sie, dass wenn durch starken Druck auf einen nicht leicht gängigen Kolben zuviel Milch oder Flüssigkeit auf einmal ins Mäulchen gespritzt wird, sich das Eichhörnchen verschluckt.

Schauen Sie sich auch die youtube Videos zur Fütterung an:

Fütterung Eichhörnchenbaby 4 Wochen alt TEIL 1
Fütterung Eichhörnchenbaby 4 Wochen alt TEIL 2
Fütterung Eichhörnchen 6 Wochen alt

Eichhörnchen täglich wiegen!
Wiegen Sie Ihren Schützling anfangs täglich! Dies ist Voraussetzung, um Ihrem Schützlingen die richtige Menge Nahrung zukommen zu lassen, aber auch um die Entwicklung zu überprüfen.

Wie oft muss gefüttert werden?

1. Lebenswoche alle 2 Std., nachts nach 3 Std.
2. Lebenswoche alle 2 Std., nachts nach 3 Std.
3. Lebenswoche alle 3 Std., nachts nach 4 Std.
4. Lebenswoche alle 3 bis 4 Std., nachts nach 4 Std.
5. Lebenswoche alle 4 Std., nachts nach 5 Std.
ab der 6. Lebenswoche alle 5 Std. nachts nach 6 Std.
ab der 7. Woche alle 5 Std. und nachts nach 7 Std.
ab der 8.Woche nach Bedarf und Appetit des Tieres füttern, sobald vermehrt feste Nahrung und Wasser getrunken wird, wird die Milch nur noch wenig angenommen.

Generell gilt, dass man sich nach der Fütterformel richten soll, aber der Appetit des Tieres muss aber berücksichtigt werden. Trinkt ein Tier gierig, kann ein kleiner Nachschlag gewährt werden, wenn der Bauch normal (nicht prall) erscheint!

Wichtig ist die Zähne zwingend zu kontrollieren, so kann eine drohende Zahnfehlstellung rechtzeitig erkannt und ggf. behandelt werden. Zahnfehlstellungen können später ein ist später ein Grund sein nicht mehr fressen zu können!

 

Speiseplan für ältere Eichhörnchenjunge

Eichhörnchenbabys nehmen meist bis zur Unterbringung in einer Auswilderungsvoliere Aufzuchtsmilch an, wenn sie in Schälchen im Käfig angeboten wird.
Ab der 6. Woche
dürfen die Eichhörnchenjungen auch Apfel-Banane-Brei aus dem Glas zusätzlich zur Aufzuchtsmilch fressen.  Zum Knabbern bekommen die Kleinen am besten ungezuckerten Zwieback, Sonnenblumenkerne, Walnüsse und Haselnüsse (vorerst ohne Schale), kleine Karotten- und Apfelstücke. Anfangs werden sie nur daran lecken, bis sie auf den Geschmack kommen, und auch erst mit 6 Wochen können die Eichhörnchenjungen festes Futter richtig verdauen. Frisches Wasser muss den Eichhörnchenjungen immer zur Verfügung stehen. Gerne über eine gut gehende Trinkflasche (bitte immer kontrollieren) sowie zusätzlich einem flachen Gefäß.
Ab der 7. Woche
Nun beginnt man, die Eichhörnchenjungen an feste Nahrung zu gewöhnen. Bieten Sie den Eichhörnchen ein breites und abwechslungsreiches Angebot an heimischen Früchten und Pflanzen.

Achtung, das sollten Sie wissen!
Nüsse knacken
Nüsse zu knacken lernen die Eichhörnchenjungen durch Probieren. Der Instinkt dazu ist angeboren.
Ab der 7.-8.Woche können die Eichhörnchenjungen bereits Sonnenblumenkerne öffnen.
Die Nahrung erwachsener Eichhörnchen besteht aus:
Nüssen und Samen (Walnuss, Haselnuss, Bucheckern, Eicheln, Kastanien, Hainbuchensamen, Sonnenblumenkerne, Koniferensamen aus Kiefern, Fichten und Tannenzapfen, Beeren (Heidelbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren), Pilzen, Rinde, Knospen und Triebe frischer Zweige, Löwenzahn und Blüten z.B. vom Gänseblümchen.

Weitere Nahrung für Hörnchen sind:
Obst: z.B. Apfel, Birne, Weintrauben, Melone
Gemüse: Pilze, Karotten, Broccoli, Zucchini, frische Maiskolben, Zwieback und Knäckebrot. Nüsse mit Schale, Zirbelnüsse grob und Kiefernsamen groß werden auch sehr gerne angenommen. Dies ergänzen wir zur Futtermischung Garvo1060. Ebenfalls Nüsse und Sonnenblumenkerne ohne Schale.
Bitter-Mandeln darf man wegen der enthaltenen schädlichen Blausäure nicht geben, Erdnüsse nur sparsam, möglichst gar nicht füttern, sie sind nicht gerade gesund und sind noch dazu nicht selten mit Schimmel befallen. Ganze Erdnüsse kann man vereinzelt zum “Schale knacken üben” geben. Außerdem sind sie draußen in Freiheit nicht zu finden.

Fütterung erwachsener verletzter Tiere:
Gerade bei erwachsenen verunfallten Tieren ist eine Handfütterung absolut notwendig.
Zunächst ist eine ausreichende Schmerzabdeckung durch einen Tierarzt erforderlich.
Flüssigkeit wird wie auch bei den Kleinen am besten mit einer 5ml Spritze und einem weichen Silikonaufsatz verabreicht. Anfangs Elektrolyte z.B. Oralpädon Apfel-Banane. Abwechselnd Flüssigkeit in Form von Wasser, Honigwasser, leichte Gemüsebrühe und auch Convalesence-Support Pulver von Royal Canin. (nicht dicker als Dosenmilch anrühren) Wenn das Eichhörnchen etwas fitter ist, kann über eine Fütterspritze Apfel-Banane Brei gegeben werden. Gerne auch mit geriebenen Haselnüssen über einen kleinen Löffel den man vors Mäulchen hält anbieten.

Sabine Gallenberger gibt Tipps